zur Startseite
Kontakt

Typen auf der Arche

Keine Arche ohne vielerlei Getier: Resonanzphänomene, wie ich sie im Erleben von (Lebens-) Räumen beobachte, werden von alters her z. B. in Fabeln (Aesop) beschrieben. Eine neuzeitliche Variante sind folgende halbminütige Filmchen, deren ursprüngliche Anregung jedem geläufig sein wird, der auch schon mal auf einem Gassi-Highway merkte, dass der Windhund und sein Herrchen schon einen beträchtlichen Weg äußerlicher Annäherung zurückgelegt haben. Dabei reizt mich besonders, wie verschiedene Tiere verschiedene menschliche Qualitäten herausarbeiten. Einen verständlichen neurowissenschaftlichen Beitrag zu Spiegelneuronen verfasste Joachim Bauer: Warum ich fühle, was Du fühlst.

Es findet nicht nur mit Tieren statt...Peter I. und sein Austin Healey leben seit 26 Jahren zusammen...(pump up the volume - ist mit Ton!)

Eckart Schöne und Domina von der Gipse am Lüneburger Kalkberg.

Gordo und Uwe Müller Titelheld und Regisseur /Produzent des Films : Gordos Reise ans Ende der Welt

Silke S., Biobäuerin, und Asisa, Weidetier mit Migrationshintergrund zwischen Schafen und Rindern am Teufelsmoor.

Alexander Lacey und Massai waren beim Cirkus Barum, jetzt Zirkus Charles Knie

Johnny May und Dunja vom Circus May